GEG

Eine starke Verbindung

Die GEG German Estate Group AG ist als einer der führenden Investment- und Asset Management-Plattform für Gewerbeimmobilien in Deutschland konzipiert. Das Unternehmen mit Sitz in Frankfurt am Main engagiert sich mit Investments in Core-Landmark-Immobilien sowie Developments und opportunistischen Investments.

 

Presse

Aktuelles

  • - Immobilien Zeitung

    GEG haucht altem Hochhaus Leben ein

    Die von Ulrich Höller geführte GEG German Estate Group hat das 107 m hohe ehemalige Commerzbank-Hochhaus an der Neuen Mainzer Straße 32-36 im Bankenviertel gekauft. Höller plant einen Komplettumbau und will das leer stehende Gebäude als Global Tower neu auf den Markt bringen. Das Investitionsvolumen beträgt gut 220 Mio. Euro…

  • - Börsen-Zeitung

    GEG kauft ehemalige Zentrale der Commerzbank

    Das frühere Commerzbank-Hochhaus an der Neuen Mainzer Straße in Frankfurt hat einen neuen Eigentümer. Wie die GEG German Estate Group mitteilte, hat sie das Gebäude von der Commerzbank gekauft. Ein Preis wurde nicht genannt. Die Bank nutzte das Gebäude bis 1997 als ihre Konzernzentrale, seit 2004 war es größtenteils untervermietet.

    Die GEG will das 1974 erbaute und inzwischen leere Bürohochhaus mit seinen rund 30.000 m2 Mietfläche ab Ende 2017 entkernen, komplett umbauen und als "Global Tower" auf dem Frankfurter Büromarkt neu positionieren. Durch die flexiblen Bürogrundrisse soll es für mehrere Mieter nutzbar sein. Angestrebt wird eine hochwertige Green-Building-Zertifizierung. Das Gesamtinvestitionsvolumen gibt die GEG mit über 220 Mill. Euro an.

    Die PBB Deutsche Pfandbriefbank begleitet die Transaktion, als Maklerunternehmen war JLL beratend tatig. Ende September hatte ein Konsortium um die Samsung Life Insurance den benachbarten Commerzbank-Tower für rund 620 Mill. Euro gekauft (vgl. BZ vom 1. Oktober).

  • - Frankfurter Allgemeine Zeitung

    Alter Commerzbankturm wird zum „Global Tower“

    Der alte Commerzbankturm hat einen neuen Eigentümer. Der Frankfurter Projektentwickler GEG German Estate Group hat das leerstehende Gebäude von der Commerzbank AG erworben und will es nach einem Umbau neu vermieten. Das Gebäude soll künftig den Namen „Global Tower“ tragen. Das Gesamtinvestitionsvolumen liege bei mehr als 220 Millionen Euro, teilt GEG mit.

    Das Hochhaus an der Neuen Mainzer Straße wurde 1974 nach Plänen des Architekten Richard Heil im Internationalen Stil errichtet und steht unter Denkmalschutz. Es ist 107 Meter hoch und bietet 30.000 Quadratmeter Mietfläche.
    Bis 1997 nutzte die Commerzbank das Gebäude als ihre Konzernzentrale. Seit 2004 ist es größtenteils untervermietet. Auch die Europäische Zentralbank hatte hier Flächen für ihre Mitarbeiter gemietet. Derzeit steht das Gebäude komplett leer.

    Ende 2017 soll der Umbau beginnen. Nach den Plänen des Frankfurter Architekturbüros Meyer Schmitz-Morkramer wird der Turm entkernt und modernisiert. Gestaltungselemente wie die monochrome Farbigkeit, die kubische Grundform und die horizontalen Fensterbänder bleiben erhalten. Der Turm hat 25 Geschosse, ein viergeschossiges Sockelgebäude und 75 Stellplätze.

Pressekontakt

Thomas Pfaff Kommunikation

Höchlstraße 2
D-81675 München
Tel.: +49 (0) 89 992496-50
Fax: +49 (0) 89 992496-52
kontakt@pfaff-kommunikation.de

Kontakt

Kontaktformular

GEG German Estate Group AG
Neue Mainzer Straße 20 | MainTor
60311 Frankfurt am Main

Tel.: +49 69 274033 0
info@geg.de

Die mit einem * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.